Rückblick und Wahl

Pozzato bleibt Chef der Kleinkunstbühne Salzgitter-Bad

| Lesedauer: 2 Minuten
Das Foto zeigt den neuen Vorstand mit (von links) Irmgard Gierga-Knoll, Schatzmeisterin, Wolfgang Pozzato, Vorsitzender, Dora Petryschyn, Beisitzerin, Stefan Knoll, Beisitzer, und Andrea Friemel, stellvertretende Vorsitzende der Kleinkunstbühne Salzgitter-Bad.

Das Foto zeigt den neuen Vorstand mit (von links) Irmgard Gierga-Knoll, Schatzmeisterin, Wolfgang Pozzato, Vorsitzender, Dora Petryschyn, Beisitzerin, Stefan Knoll, Beisitzer, und Andrea Friemel, stellvertretende Vorsitzende der Kleinkunstbühne Salzgitter-Bad.

Foto: Privat

Salzgitter-Bad.  Die Kleinkunstbühne Salzgitter-Bad zieht Bilanz und wählt. Seit 40 Jahren ist Wolfgang Pozzato an der Spitze - und bleibt es auch weiter mit Elan.

Die Mitgliederversammlung der Kleinkunstbühne Salzgitter-Bad stand nach Angaben der Gruppe im Zeichen des 40-jährigen Bestehens des Vereins. Wolfgang Pozzato, Gründungsmitglied und seit 40 Jahren Vorsitzender, nannte Zahlen: Der Verein, am 29. April 1982 von sieben Personen gegründet, hat heute 413 Mitglieder und ist damit der zweitgrößte Kulturverein der Stadt. Bis 31. Dezember 2022 gab es 616 Veranstaltungen mit 105.000 Besuchern.

Abgesagt oder verschoben

2021 stand laut Mitteilung im Zeichen von Corona. Veranstaltungen mussten abgesagt oder verschoben werden. Nach Lockerung gegen Jahresende habe die Saison mit stark reduzierten Zuschauerzahlen weitergeführt werden können. Dennoch: Finanzielle Einbußen hätten sich in Grenzen gehalten, so dass der Verein auch weiterhin sorgenfrei in die Zukunft blicken könne.

Pozzato ergänzte dazu, dass der Verein seit Beginn der Pandemie keine Gagenkürzungen vorgenommen habe – gelebte Solidarität mit den freischaffenden Künstlern. Der Vorsitzende Pozzato dankte dem gesamten Vorstandsteam, heißt es weiter.

Unerlässlich für die solide finanzielle Basis des Vereins sei die rein ehrenamtliche Arbeit des Thekenteams „Harter Kern“, das nicht nur die Veranstaltungen der Kleinkunstbühne, sondern auch die des Fachdienstes Kultur der Stadt und Fremdveranstaltungen mit Getränkeservice verwöhne. Dank sei auch an die jahrzehntelangen, zuverlässigen Sponsoren gegangen, allen voran an den Fachdienst Kultur der Stadt, die Sparkasse HGP und die VGH.

Neues Ehrenmitglied

Pozzato nahm eine besondere Ehrung vor: Jörg Nowak, seit 30 Jahren Vereinsmitglied und davon 25 Jahre ununterbrochen im Vorstand, schied auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Der Vorstand hatte beschlossen, Nowak die Ehrenmitgliedschaft des Vereins zu verleihen, berichtet die Gruppe.

Es folgten demnach die Wahlen. Zur Wahl des Vorsitzenden wurde Wolfgang Pozzato vorgeschlagen, weitere Kandidaten gabt es nicht, die Wahl erfolgte einmütig. Pozzato beteuerte, dass er auch nach 40 Jahren noch genug Feuer und Leidenschaft spüre, den Verein zu führen.

Lesen Sie auch:

Salzgitteraner gestalten Banner für großen Konrad-Protest

180 Frühblüher am Speckenberg in Salzgitter nachgewiesen

Als stellvertretende Vorsitzende wurde Andrea Friemel in Abwesenheit ohne Gegenkandidat einmütig gewählt. Schatzmeisterin ist Irmgard Gierga-Knoll, ebenfalls ohne Gegenkandidat einmütig gewählt.

Dank an alle Förderer

Die Beisitzer, Dora Petryschyn und Stefan Knoll, wurden ohne Gegenkandidaten einmütig gewählt. Nach Abschluss der Wahlen schloss der Vorsitzende die Versammlung mit Dank an Mitglieder, Förderer, Sponsoren und Unterstützer, die dem Verein über viele Jahrzehnte die Treue gehalten haben.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder