Sommer, Sonne, Salzgittersee lassen Wohnmobilfahrer schwärmen

Lebenstedt.  Der Reisemobilstellplatz „Am Salzgittersee“ erfreut sich vieler Freunde und guter Auslastung. Die Urlaubsart ist nicht erst seit Corona im Trend.

Der Wohnmobilstellplatz am Salzgittersee ist gut gebucht.

Der Wohnmobilstellplatz am Salzgittersee ist gut gebucht.

Foto: Andrea Leifeld

Entspannung und Urlaub haben für Wolfgang und Rosi Scheidler aus Berlin ganz besondere Koordinaten: 52° 9‘ 8‘‘ Nord und 10° 18‘ 47‘‘ Ost führten die leidenschaftlichen Wohnmobilfahrer bereits mehrfach an den Salzgittersee. So auch in diesen Sommertagen, als sie mit ihren Enkelsöhnen Niklas und Pascal nicht nur die Sonne am See, sondern auch die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten genossen. „Diesmal haben wir den Stellplatz auf direktem Wege und ohne Zwischenstopp angefahren“, erklärte der rüstige Rentner.

Das Ziel ist inzwischen selbstverständlich

Mussten sie den ersten Besuch vor einigen Jahren noch planen, war das Ziel in diesen Sommer selbstverständlich: „Hier gibt es ein Hallenbad, Sportmöglichkeiten, schöne Ausflugsziele und einen sensationellen Spielplatz. Aber das Beste ist: Die Jungen können – auch als sie noch kleiner waren – selber losziehen. Wenn sie immer am Seeufer entlanglaufen, sind sie irgendwann wieder am Stellplatz.“

Von hier aus mit dem Fahrrad rausfahren

Auch sei es sehr schön, die Umgebung mit dem Fahrrad zu erkunden. „Gestern waren wir alle zusammen mit den Fahrrädern beim Schloss in Salder. Das war eine hervorragende Tour“, fügte er an. „Hier können die Jungen Fahrradfahren und Inlinern. In Berlin ist das nicht ohne weiteres möglich“, ergänzte Rosi Scheidler.

Sauber, günstig, gut gelegen

Beliebte Ziele auf dem Weg zurück nach Berlin wären noch im Harz und in Höxter/Weserbergland. „Aber erstmal sind wir hier und genießen unseren Aufenthalt. Der Stellplatz sei sauber, günstig und gut gelegen, lobten sie. Und der Blick in die Runde bestätigte das bundesweite Interesse an einem Kurzurlaub in Lebenstedt.

Die Wohnmobile kommen von überall her

Wohnmobilfahrer sind ein Völkchen für sich und liegen nicht erst seit der Corona-Pandemie (und den damit verbundenen Einschränkungen in der Tourismusbranche) im Trend. Die Kennzeichen FD, WTM, HOL, DBR oder GÜ lassen nicht sofort wissen, woher die Gäste kommen. HGW auch nicht. „Das ist Hansestadt Greifswald“, gab sich Eric als Besitzer des Mercedes Vito mit jenem Kennzeichen zu erkennen. „Reisemobile gibt es in allen Größen und Preisklassen. Und für mich und meine Freundin reicht der kleine Vito aus“,fachsimpelte er mit Jeanette und Conny.

Auch Informationen gibt es hier

Die zwei Frauen aus Gebhardshagen hatten sich mit ihren Fahrrädern auf den Weg zum Wohnmobilstellplatz gemacht. „Wir wollen uns auch ein Reisemobil kaufen und uns hier informieren, was wir beim Kauf beachten sollten“, so das feminine Fahrrad-Duo. „Wir dachten nicht, dass es hier unter der Woche so voll ist“, staunten sie.

Überrascht davon, mit wie wenig man auskommt

„Man muss es mögen“, gab Eric den wichtigsten Tipp für das Urlaubsleben auf der Straße. Der beständige Urlaub im Auto sei nicht jedermanns Sache. Aber jene, die es dauerhaft packt, kämen aus dem Schwärmen von Erlebnissen nicht heraus. Dabei sei man selbst überrascht, mit wie wenig man auf einer Tour auskommt.

Der Weg ist das Ziel

„Was ihr wirklich braucht, findet ihr nach den ersten Reisen heraus“, betonte er. „Ich liebe diese Freiheit. Heute bin ich hier beim Sport am Salzgittersee. Morgen will ich weiter in den Harz.“ Und dann? „Mal gucken, wo uns der Weg hinführen wird.“ Der Weg ist für ihn das Ziel - und der ist mit vielen schönen Orten, wie hier am See in Salzgitter-Lebenstedt gespickt.

Service: Der Reisemobilstellplatz „Am Salzgittersee“ umfasst 20 befestigte Stellplätze und liegt am Südostufer des Sees, in unmittelbarer Nähe des Stadtbades. Der Aufenthalt ist ganzjährig möglich, aber auf vier Übernachtungen am Stück begrenzt. Der Stellplatz pro Fahrzeug ist mit 5 Euro/Nacht günstig. Eine Ver- und Entsorgungsstation (100 Liter Frischwasser/2 Euro und sechs Stunden Strom / 1 Euro) stehen den Gästen neben Sanitäranlagen (WC/Duschen) zur Verfügung. Die direkte Lage am Wasser in Kombination zur Innenstadtnähe und den viele Freizeitmöglichkeiten machen den Platz attraktiv. Auf der Homepage „Pro mobil“ wurde allerdings von Gästen mehrmals der nächtliche Lärm am Wochenende bemängelt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder