Auto erfasst Fußgänger in Salzgitter mit 100 km/h – Lebensgefahr

Salzgitter.  Auf der K16 bei Beddingen erfasste Samstag ein Auto einen offenbar alkoholisierten Fußgänger. Er schwebt in Lebensgefahr.

Wegen des schweren Unfalls war die K16 bei Beddingen am Samstagabend gesperrt.

Wegen des schweren Unfalls war die K16 bei Beddingen am Samstagabend gesperrt.

Foto: Rudolf Karliczek

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Samstagabend bei Beddingen ereignet: Auf der Kreisstraße 16 zwischen der Rüdekenstraße und der Landesstraße 615 wurde ein 29-jähriger Fußgänger auf freier Strecke von einem Auto mit hoher Geschwindigkeit erfasst.

Bei Salzgitter vom Auto erfasst: Fußgänger in Lebensgefahr

Der Mann war gegen 19.30 Uhr zusammen mit einem 25-jährigen Bekannten am Straßenrand der K 16 in Richtung der Landesstraße unterwegs. Ein 22-Jähriger fuhr mit seinem Auto in die gleiche Richtung – mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde, so die Polizei.

Plötzlich, so schildert es ein Sprecher der Polizei, soll der 29-Jährige mitten auf die Fahrbahn getreten sein. Der 22-jährige Fahrer sah ihn zu spät und konnte nicht mehr ausweichen. Rettungskräfte untersuchten und stabilisierten den Fußgänger anschließend. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Klinikum in Braunschweig – mit lebensgefährlichen Verletzungen. Auch am Sonntag befand er sich laut Polizei noch in kritischem Zustand befunden.

Notfallseelsorgerin betreut Autoinsassen

Auch die zwei Insassen des Autos waren auf Hilfe angewiesen: Sie hatten einen Schock erlitten. Eine Notfallseelsorgerin kümmerte sich um sie, berichtet die Feuerwehr. Den Fahrer trifft nach Auskunft eines Polizeisprechers nach bisherigem Stand keine Schuld am Geschehen.

Die beiden Fußgänger waren Arbeitskollegen und hatten offenbar zuvor Alkohol getrunken, berichtete der unverletzte 25-Jährige der Polizei zufolge. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

Die Straße war am Samstagabend gesperrt. Die Feuerwehr leuchtete die Umgebung per Drehleiterwagen aus, um den Unfallhergang nachvollziehen zu können.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder