Kellerbrand in Salzgitter-Bad – Bewohner bleiben unverletzt

Salzgitter.  Die Feuerwehr muss am Freitagnachmittag ausrücken. Die Einsatzkräfte bringen das Feuer in Salzgitter-Bad rasch unter Kontrolle.

In einem Mehrfamilienhaus ist ein Feuer ausgebrochen. 

In einem Mehrfamilienhaus ist ein Feuer ausgebrochen. 

Foto: Rudolf Karliczek

Schneller Einsatz der Feuerwehr am Freitagnachmittag an der Wendeplatte in die Emsstraße in Salzgitter-Bad. Gemeldet worden war Rauchentwicklung in einem Keller, der über einen Hausdurchgang zu erreichen war.

Der Hinweis, Menschenleben in Gefahr löste höchste Alarmstufe aus. Das bestätigte sich glücklicherweise dann aber nicht, sagte Einsatzleiter Fabian Abt am Brandort. Zwei Trupps unter schweren Atemschutz hatten sofort zwei Wohnungen durchsucht. Im Erdgeschoss kam dabei eine Steckleiter zum Einsatz, um die Beschädigungen an der Wohnung so klein wie möglich zu halten. Doch schließlich gab es Entwarnung, alle Personen hatten das Haus verlassen. Der Kellerbrand war schnell unter Kontrolle.

Insgesamt waren mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz vor Ort. In der Wendeplatte der engen Emsstraße war der Einsatz nicht ganz einfach. Einsatzleiter Abt hatte die Berufsfeuerwehren Bad und Lebenstedt, Lobmachtersen und Bruchmachtersen vor Ort.

Die Polizei nahm die Ermittlungen nach der Brandursache auf. Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder