Walk4Help in Braunschweig: 15.000 Teilnehmer sind Minimalziel

Braunschweig.  Beim „Walk4Help“ am 26. Mai sollen 40.000 Kilometer und tausende Euro gegen Kinderarmut zusammenkommen. Am Osterwochenende winken Freitickets.

Im Prinzenpark und im Inselwallpark können am Osterwochenende Bälle gesucht werden. Für alle Finder gibt es Freitickets für den Walk4Help am 26. Mai in Braunschweig.

Im Prinzenpark und im Inselwallpark können am Osterwochenende Bälle gesucht werden. Für alle Finder gibt es Freitickets für den Walk4Help am 26. Mai in Braunschweig.

Foto: Volksbank

Die Organisatoren um Volksbank Brawo-Vorstandschef Jürgen Brinkmann haben ein klares Ziel: Wenn am 26. Mai in Braunschweig der „Walk4Help“ startet, dann sollen mindestens 15.000 Starter dabei sein. Wenigstens 40.000 Kilometer sollen bei der Benefiz-Laufaktion der United Kids Foundations auf einer etwa viereinhalb Kilometer langen Strecke erlaufen werden. Das wäre Weltrekord.

Gleichzeitig – und das sei noch weit wichtiger – tut jeder Teilnehmer mit seiner Startgebühr etwas gegen Kinderarmut in der Region. Für Erwachsene beträgt die Gebühr 25 Euro, für Jugendliche zwischen 7 und 17 Jahren 12,50 Euro. Kinder bis einschließlich sechs Jahre laufen kostenlos. Anmelden können sich sowohl Privatpersonen als auch Firmen. Das eingenommene Geld fließt zu einhundert Prozent in rund 20 Projekte regionaler Vereine und Institutionen, die Kindern und Jugendlichen finanziell schwächerer Familien eine stärkere gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen sollen.

Gestartet wird in Gruppen ab dem Brawo-Park am Braunschweiger Hauptbahnhof, zwischen 10 und 16 Uhr, jeweils im Viertelstundentakt. Die Rechnung ist einfach: Je mehr Starter, desto höher wird die Spendensumme. Doch auch Nicht-Starter seien zum Spenden eingeladen, betont Brawo-Pressesprecher Daniel Dormeyer. Abseits der Strecke werde es ein großes Familienfest mit Musik, Bühnen- und Kinderprogramm sowie Foodtrucks mit internationalen Spezialitäten geben.

Tickets für den Walk4Help gibt es auf der Internetseite der United Kids Foundations und ab sofort auch in der BZV-Konzertkasse. Das Dokument gilt gleichzeitig als Fahrschein für den öffentlichen Nahverkehr, gültig den ganzen 26. Mai über. Außerdem ermöglicht es das freie Parken auf dem Siemens-Parkplatz in der Ackerstraße, wo rund 1000 Parkplätze zu Verfügung stehen werden, so Dormeyer.

Wer kostenlose Tickets ergattern möchte, der solle am Osterwochenende im Prinz-Albrecht-Park oder im Inselwallpark vorbeischauen. Dort hat die Volksbank Brawo ab Samstag einige nummerierte Walk4Help-Bälle versteckt. „Gefundene Bälle dürfen und sollen behalten werden, denn mit jedem Ball gibt es etwas zu gewinnen“, schreibt Volksbank-Mitarbeiterin Wiebke Hilgendorf. Finder müssten lediglich ein Foto mit Ball und Nummer an gewinnspiel@vbbrawo.de schicken, dann gebe es vier Freitickets für die Laufaktion. Außerdem winkt ein 50 Euro-Einkaufsgutschein für die Schloss-Arkaden.

Wie kann ich teilnehmen?

Anmeldungen für den „Walk4Help“ können online unter www.united-kids-foundations.de oder unter www.konzertkasse.de getätigt werden. Tickets gibt es auch direkt in den Geschäftsstellen der Volksbank und der Braunschweiger Zeitung.

Los geht der Benefiz-Lauf am Sonntag, 26. Mai, ab 10 Uhr im Brawo-Park Braunschweig, Brawo Allee 1.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder