Berichte: Nach Spenden-Affäre droht AfD 100.000-Euro-Strafe

Berlin  Im Fall des Europawahlkandidaten Guido Reil könnte die AfD bald 100.000 Euro zahlen müssen. Die Bundestagsverwaltung macht nun ernst.

Der Europawahlkandidat der AfD: Guido Reil.

Der Europawahlkandidat der AfD: Guido Reil.

Foto: Rupert Oberhäusermidems@wmg.loc / imago/Rupert Oberh‰user

Der AfD droht in der Affäre um illegale Parteispenden an den Europawahlkandidaten Guido Reil laut Medienberichten eine Strafzahlung von 100.000 Euro. Wie NDR, WDR und „Süddeutsche Zeitung“ berichten, habe die Bundestagsverwaltung eine erste Vorentscheidung in dem Fall getroffen. Dies bestätigte dem...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: