Antisemitismus-Vorwürfe: Ist Jeremy Corbyn am Ende?

London/Berlin  Jeremy Corbyn steht für das, was seine Labour Party nie war: Er ist EU-kritisch und setzt sich dem Verdacht des Antisemitismus aus.

Sorgte in Brüssel eher für Verwirrung: der Labour-Vorsitzende Jeremy Corbyn vor seinem Treffen mit dem Chef-Unterhändler der EU für den Brexit, Michel Barnier.

Sorgte in Brüssel eher für Verwirrung: der Labour-Vorsitzende Jeremy Corbyn vor seinem Treffen mit dem Chef-Unterhändler der EU für den Brexit, Michel Barnier.

Foto: Virginia Mayo / dpa

Als Jeremy Corbyn, der weißhaarige Mann mit dem zerknitterten Gesicht, im Mai 2015 zum Chef der britischen Labour Party gewählt wurde, staunte die ganze Nation. Keiner hatte den Hinterbänkler auf dem Zettel. Der heute 69-Jährige wetterte gegen das politische Establishment und den eisernen Sparkurs...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: