Urteil: Kirche durfte Arzt nach Wiederheirat nicht kündigen

Erfurt/Berlin  Die katholische Kirche darf einen Chefarzt nicht aufgrund einer Wiederheirat entlassen. Das entschied das Bundesarbeitsgericht.

Ulrich Koch, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht, kommt zur Verhandlung zum Sonderstatus der katholischen Kirche als Arbeitgeber in Deutschland.

Ulrich Koch, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht, kommt zur Verhandlung zum Sonderstatus der katholischen Kirche als Arbeitgeber in Deutschland.

Foto: Michael Reichel / dpa

 Ein katholischer Chefarzt, der gegen seine Kündigung durch die Kirche geklagt hat, hat vor dem Bundesarbeitsgericht Recht erhalten: Er darf nicht gekündigt werden, weil er nach einer Scheidung wieder geheiratet hat. Das Urteil hat eine grundsätzliche Bedeutung, da es die Sonderrechte der Kirchen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: