Theresa May fordert: „Mehr Zeit – und Nerven behalten!“

London  Am Dienstag ist es im britischen Parlament wieder zum Streit gekommen. Oppositionschef Corbyn wirft May vor, auf Zeit zu spielen.

Premierministerin Theresa May erteilte dem Vorschlag für eine dauerhafte Zollunion mit der Europäischen Union zum wiederholten Mal eine Absage.

Premierministerin Theresa May erteilte dem Vorschlag für eine dauerhafte Zollunion mit der Europäischen Union zum wiederholten Mal eine Absage.

Foto: House Of Commons / dpa

Premierministerin Theresa May hat am Dienstag erneut eine Erklärung im Parlament über den Stand der Brexit-Verhandlungen abgeben. In ihrer Rede forderte sie mehr Zeit und Unterstützung für Änderungen am Abkommen über den EU-Ausstieg.Zugleich appellierte die Regierungschefin in ihrer Erklärung am...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: