Seehofer: Datenschutzbehörde soll mehr Kompetenzen bekommen

Berlin  Seehofer fordert mehr Kompetenzen für die Datenschutzbehörde. Im Ernstfall soll man nicht von Facebook, Twitter und Co. abhängig sein.

Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CDU, r) im Nationalen IT-Lagezentrum des BSI.

Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CDU, r) im Nationalen IT-Lagezentrum des BSI.

Foto: Henning Kaiser / dpa

Mehr Einfluss auf Facebook, Twitter und Co. und damit schnellere Handlungsfähigkeit bei Problemen – das fordert Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Es ist eine Reaktion auf den Daten-Leak, bei dem zahlreiche private Daten unter anderem von Politikern und Prominenten ins Internet gestellt...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: