„Monstagon“ dürfen in Wacken auftreten

Lengede  Die Heavy-Rock-Band ist mit ihrem Endzeit-Konzept bei dem berühmten Festival dabei. Die Karriere wird professionell geplant. Geht die Rechnung auf?

Eine Endzeit, wie sie die Maya vorhersagten, Kraft und Kampf in der Zukunft thematisieren Monstagon optisch und musikalisch.

Eine Endzeit, wie sie die Maya vorhersagten, Kraft und Kampf in der Zukunft thematisieren Monstagon optisch und musikalisch.

Foto: Timm Prozell

Es brummt beim Fototermin. Nein, es grummelt grimmig, es geht böse und gefährlich zu! Timo Schramm (30) aus Lengede und Robert Beckert (33) aus Berlin sind in ihren Rollen: Sie sind Mitglieder einer vierköpfigen Bande, die in einer zukünftigen Welt, in der für Benzin oder Wasser getötet wird, auf der Seite der Unterdrückten kämpfen.Optisch und musikalisch soll der zukünftige große Zacken am Himmel des Heavy Metal durch die junge Band...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder