Polizei Peine

Kreis Peine: Holzbank am Feldweg fängt Feuer durch Zigarette

| Lesedauer: 3 Minuten
Eine Bank an einem Feldweg in Peine brannte. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Eine Bank an einem Feldweg in Peine brannte. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Foto: Markus Klümper / dpa (Symbolfoto)

Peine.  Eine brennende Sitzbank löste einen Feuerwehreinsatz in Sierße im Kreis Peine aus. Eine Zeugin informierte die Polizei über die qualmende Bank.

In Sierße hat ein Feuer eine Parkbank an einem Feldweg zwischen Wald und Sportplatz beschädigt. Nach einem Bericht der Polizei bemerkte eine Passantin am Dienstagvormittag die qualmende Bank und alarmierte die Feuerwehr. Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

Wie die Polizei weiter schreibt, war die mögliche Brandursache ist eine vergessene Zigarette. Der durch das Feuer entstandene Schaden an der Holzbank beträgt mehrere Hundert Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei ihnen in Vechelde unter (05171) 999107 zu melden.

Verfolgungsfahrt in Peine: E-Scooter-Fahrer unter Drogeneinfluss

Einen E-Scooter-Fahrer hat die Polizei Peine am Montagabend gegen 18.45 Uhr ab der Peiner Schäferstraße verfolgt. Da an dem Roller zunächst kein Versicherungskennzeichen zu erkennen war, sollte der Mann angehalten und kontrolliert werden. Zunächst kam er laut Polizei den Anhaltesignalen der Beamten nach und schien anzuhalten. Kurz bevor er kontrolliert werden konnte, versuchte er dann aber mit höchstmöglicher Geschwindigkeit wegzufahren.

Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnte er aber eingeholt und endgültig gestoppt werden. Danach zeigte sich, dass der Mann neben dem tatsächlich fehlenden Versicherungsschutz auch unter Drogeneinfluss stand, was möglicherweise Grund für die versuchte Flucht gewesen ist. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Kleintransporter kommt in Broistedt von Fahrbahn ab

In den frühen Morgenstunden des Montags ist der 20-jähriger Fahrer eines VW Crafter mit einem geparkten VW Golf kollidiert. Der Mann aus Peine befuhr gegen 3.30 Uhr die Lebenstedter Straße in Broistedt und kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stieß er mit einem geparkten VW Golf zusammen. Der Golf wird durch den starken Aufprall in einen angrenzenden Gartenzaun geschoben und stark beschädigt. Der Fahrer des Crafter blieb unverletzt, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird vorläufig auf rund 11.000 Euro geschätzt.

Unfallflucht nach Fahrradunfall in Peine

Gegen 9.45 Uhr ist es am Montag auf dem Fahrradweg der Nord-Süd-Brücke in Peine zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Radlern gekommen, wobei sich der Verursacher unerlaubt entfernt hatte. Eine 89-jährige Frau aus Peine befuhr den rechtsseitigen Radweg in Richtung Innenstadt, als ein bislang unbekannter Fahrradfahrer sie überholte, schreibt die Polizei Peine. Bei dem Überholvorgang touchierte er die Dame seitlich, wodurch diese zu Fall kam und sich am Knie und Schienbein verletzte. Nachdem der Verursacher noch kurz anhielt, um der Verletzten ein Taschentuch zu reichen entfernte er sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Es habe sich dabei um einen 50- bis 60-jährigen Mann mit weiß-orangem Kurzarmhemd gehandelt. Er habe eine Halbglatze und graue Haare gehabt und sei weder Brillen- noch Bartträger. Der Mann sei mit einem schwarzen E-Bike unterwegs gewesen. Vorbeikommende Passanten versorgten die Gestürzte und informierten Rettungsdienst und Polizei. Die Frau wurde zur weiteren Behandlung ins Peiner Klinikum eingeliefert.

Lesen Sie hier weitere Polizeimeldungen:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de