Polizei Peine

Peine: Polizei mit Schwerpunktkontrolle – sechs Fahrer fallen auf

Die Polizei hat am Montagnachmittag im Landkreis Peine verstärkt auf Drogeneinfluss und Unachtsamkeit am Steuer kontrolliert. (Symbolbild)

Die Polizei hat am Montagnachmittag im Landkreis Peine verstärkt auf Drogeneinfluss und Unachtsamkeit am Steuer kontrolliert. (Symbolbild)

Foto: Andreas Bartel / WAZ FotoPool

Peine.  Die Polizei Peine nahm am Montag an einer Kontrollaktion teil – und leitete mehrere Verfahren ein.

Die Polizei hat am Montagnachmittag im Landkreis Peine an einer länderübergreifenden Schwerpunktkontrolle teilgenommen. Die Beamten kontrollierten vier Stunden lang verstärkt den Verkehr an der Bundesstraße 65 kurz vor der Handorfer Abfahrt sowie an der Mehrzweckhalle in der Breiten Straße in Klein Ilsede.

„In kürzester Zeit“, berichtet die Peiner Polizei, konnten die Beamten mehrere Verstöße wegen Drogeneinfluss feststellen. Insgesamt sechs Verfahren leitete die Polizei ein. Den betroffenen Personen wurde die Weiterfahrt untersagt – auf sie kommen wohl ein Fahrverbot von mindestens einem Monat sowie eine Geldstrafe zu.

„Gegen Ende der Kontrolle konnte noch ein Verkehrsteilnehmer festgestellt werden, dessen Pkw nicht ordnungsgemäß angemeldet war“, berichtet die Polizei weiter. „Hier wurde ein Verstoß gegen die Abgabenordnung und das Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet.“

Unterm Strich zieht die Polizei aus Peine ein positives Fazit zu dem Kontrolltag – „auch wenn die hohe Anzahl an drogenbeeinflussten Verkehrsteilnehmern besorgniserregend ist“.

Mehr News aus Peine: Achtung – Kita-Mitarbeiter streiken am Dienstag in Peine

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder