Bewährungsstrafe für mehrmaligen Einbrecher aus Peine

Peine.  Das Gericht legt dem 32-Jährigen insgesamt sechs Einbrüche in Sportheime und Caritas-Objekte zur Last.

Für sechs Einbrüche hat ein Gericht einen 32-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt.

Für sechs Einbrüche hat ein Gericht einen 32-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt.

Foto: Archiv

Eine Erfolgsmeldung verkünden die Staatsanwaltschaft Hildesheim und die Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel in einer gemeinsamen Presseerklärung: Gefasst haben die Beamten einen 32 Jahre alten Mann, der im Jahr 2018 in Sportheime im Kreisgebiet und in Objekte der Caritas in der Stadt Peine eingebrochen ist.

Täter für sechs Einbrüche verurteilt

Der Einbrecher ist laut Pressemitteilung von einem Gericht rechtskräftig für insgesamt sechs Einbrüche zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt worden: Die Bewährungszeit betrage insgesamt drei Jahre. Eingebrochen ist er der Mitteilung zufolge im August und September 2018 unter anderem in die Vereinsheime der Sportvereine SG Adenstedt, MTV Wedtlenstedt und TSV Denstorf sowie in mehrere Caritas-Objekte.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder