Mann aus Peine stellt Ex-Frau und Sohn nach – Geldstrafe

Peine.  Vorm Amtsgericht Peine zeigt sich der Angeklagte sich völlig uneinsichtig und kassiert am Ende eine Geldstrafe von 2700 Euro wegen Belästigung.

Eine Besucherin betritt das Amtsgericht auf dem Amtshof in Peine.

Eine Besucherin betritt das Amtsgericht auf dem Amtshof in Peine.

Foto: Thomas Stechert

Der 62-Jährige leidet wohl an einer gestörten Wahrnehmung. Das vermutete jedenfalls der Vorsitzende Richter am Amtsgericht Peine, als der Angeklagte immer wieder beteuerte, weder Sturm geklingelt noch geschrien zu haben. Der Mann aus dem Kreis Peine musste sich wegen des Vorwurfs der Nachstellung...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: