Zweidorfer Holz – Sieben Verletzte bei Unfall auf Rastanlage

Peine.  Auf der Raststätte Zweidorfer Holz ist der Fahrer eines Kleinbusses auf einen parkenden LKW aufgefahren. Es gab sieben Verletzte.

Die Raststätte Zweidorfer Holz

Die Raststätte Zweidorfer Holz

Foto: Henrik Bode / Archiv

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag gegen Mitternacht auf der Tank- und Rastanlage Zweidorfer Holz. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, fuhr ein 21-jähriger Fahrer mit einem Kleinbus in Richtung Berlin. Sieben weitere Personen saßen mit im Kleinbus. An der Tank- und Rastanlage Zweidorfer Holz fuhr der Mann den Wagen infolge von Unachtsamkeit ungebremst auf einen dort parkenden Sattelzug.

Der Fahrer des Kleinbusses sowie sechs weitere Mitfahrer im Alter zwischen 25 und 56 Jahren verletzten sich zum Teil schwer. Ein 25-jähriger Mitfahrer wurde lediglich leicht verletzt, ein 36-jähriger Insasse des Fahrzeuges blieb gar unverletzt. Der 42-jährige Fahrer des Sattelzuges kam ebenfalls mit dem Schrecken davon, so die Autobahnpolizei weiter.

Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser in Braunschweig, Wolfenbüttel, Peine und Gifhorn transportiert. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ungefähr 19.000 Euro.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder