Größtes Darmmodell Europas ist bei Lauf-Event in Peine dabei

Peine  Der Verein „Lila Hoffnung – CED und Darmkrebshilfe“ lädt im August zum Wohltätigkeitslauf für jedermann ein. Vereine präsentieren sich.

Das Organisationsteam für den Wohltätigkeitslauf (hinten von links): Dennis Cornwall, Holger Busse, Tanja Busse, Emily Busse und Daniel Sowa. Vorne Felix Busse.  

Das Organisationsteam für den Wohltätigkeitslauf (hinten von links): Dennis Cornwall, Holger Busse, Tanja Busse, Emily Busse und Daniel Sowa. Vorne Felix Busse.  

Foto: Lila Hoffnung Verein Peine

. Laufen für einen guten Zweck: Vereine, Schulen und Firmen – sie alle sowie die gesamte Bevölkerung sind aufgerufen, am ersten Wohltätigkeitslauf (Charity-Run) im August in Vöhrum zugunsten der Betroffenen von Darmerkrankungen und Darmkrebs teilzunehmen.

Der gemeinnützige Verein „Lila Hoffnung – CED und Darmkrebshilfe“ aus Peine organisiert dieses Event, dessen Vorsitzender Holger Busse sagt über den Sechs-Stunden-Lauf: „Die Fitness spielt keine Rolle – vom Anfänger bis zum Wettkämpfer, vom Rollstuhlfahrer bis zum Power-Walker sind alle eingeladen mitzumachen.“

Busse – „Peiner des Jahres 2017“, also Gewinner der großen Ehrenamtsinitiative unserer Zeitung – unterstreicht: Ziel es sei, das „Thema Darmerkrankungen aus der Tabuzone zu holen“ – dazu sei der Lauf eine gute Gelegenheit. Das „CED“ im Vereinsnamen steht für chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa. „Außerdem wollen wir Kindern und Erwachsenen, die von CED oder Darmkrebs betroffen sind, ihre Herzenswünsche erfüllen“, ergänzt der Peiner, der bereits zweimal für den Felix-Burda-Award nominiert worden ist.

Unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ will „Lila Hoffnung – CED und Darmkrebshilfe“ mit diesem Lauf im August auf der Sportanlage der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Vöhrum zum einen über den Darm und die Vorsorge informieren. Das „größte Darmmodell Europas“ ist dann vor Ort. „Die Besucher können durch das Modell gehen und mehr über ihren eigenen Körper lernen“, blickt Busse voraus. Zudem ist ein umfangreiches Rahmenprogramm geplant.

Zum anderen stellt der Verein an diesem Tag die Themen Sport, Gesundheit und Ehrenamt in und um Peine in den Mittelpunkt. „Wir wollen möglichst viele Menschen dafür begeistern, sich gemeinsam zu bewegen“, unterstreicht der Lila-Hoffnung-Gründer Holger Busse: „Sport und Ehrenamt in der Gemeinschaft machen viel Spaß, und gemeinsam kann man viel mehr bewegen als alleine.“ Aus diesem Grund bietet der Verein den Peiner Vereinen, aber auch Vereinen der Region die Möglichkeit, an dem Tag rund um das Gelände der BBS „einen Stand aufzubauen und über ihre ehrenamtlichen Tätigkeitsfelder zu informieren“, ergänzt Dennis Cornwall aus dem Vorstandsteam.

Laufen, walken oder gehen – in den sechs Stunden ist alles möglich. „Keine Angst: Jeder kann ganz individuell aktiv sein – Pausen sind möglich, alle können jederzeit ihren Lauf beenden“, versichert Marathonläufer Daniel Sowa aus dem Planungsteam.

Der Wohltätigkeitslauf auf der Sportanlage der BBS in Vöhrum findet statt am Sonntag, 25. August: Das Startgeld beläuft sich auf zehn Euro, der Bambinilauf ist kostenlos. Die Zeitnahme erfolgt durch einen professionellen Laufveranstalter. Anmeldungen unter www.lilahoffnung.de im Internet.

Mit einem Bambinilauf wird der Verein die Veranstaltung eröffnen. Im Anschluss daran hat jeder die Möglichkeit, an einer Führung durch das größte Darmmodell Europas teilzunehmen. Botschafterin Dr. med. Nicole Steenfatt von der Darmklinik Exter berät, informiert und gibt Tipps zum Thema Darmgesundheit und Ernährung, führt aber auch durch das Darmmodell der Felix-Burda-Stiftung.

„Wir freuen uns riesig, dass wir mit der Hilfe unserer Mitglieder, Sponsoren und Unterstützern eine so tolle Veranstaltung umsetzen können, dass wir den Peinern diese Möglichkeit bieten können, das Darmmodell vorzustellen“, sagt Lila-Hoffnung-Schatzmeisterin Tanja Busse.

Infos zum Verein „Lila Hoffnung – CED und Darmkrebshilfe“ gibt es unter www.lilahoffnung.de im Internet. Kontakt zu Holger Busse ist zudem möglich unter Telefon (05171) 8097865 oder unter (0171) 5106016 sowie unter info@lilahoffnung.de per Mail. Spendenkonto: Volksbank BraWo, IBAN: DE87 2699 1066 8129 0020 00, BIC: GENODEF1WOB

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder