Rekord

Corona-Impfung: Älteste Frau der Welt in Indien entdeckt?

Lesedauer: 3 Minuten
Die vielleicht älteste Frau der Welt entdeckt

Die vielleicht älteste Frau der Welt entdeckt

Die älteste Frau der Welt ist aktuell 118 Jahre alt. In Indien soll jetzt aber beim Impfen eine Frau gefunden worden sein, die noch älter ist: Rehtee Begum.

Beschreibung anzeigen

Wagoora.  Während der Corona-Impfkampagne in Indien soll die älteste Frau der Welt gefunden worden sein. Rehtee Begum ist offenbar 124 Jahre alt.

  • In Indien impfen mobile Teams die Bevölkerung gegen Corona, in dem sie in abgelegenen Orten von Tür zu Tür gehen
  • In einem Ort wurde nun offenbar die älteste Frau der Welt gefunden
  • Sie soll 124 Jahre alt sein und würde damit eine Japanerin als älteste lebende Frau der Welt ablösen

Bisher galt die Japanerin Kane Tanaka mit 118 Jahren als älteste lebende Frau der Welt. Doch nun könnte der Rekord an eine Frau aus Indien gehen. Rehtee Begum soll 124 Jahre alt und somit sogar die älteste Frau der gesamten Menschheitsgeschichte sein.

Entdeckt wurde die Frau im Laufe der Impfkampagne in Indien. Im nordindischen Territorium Jammu und Kaschmir gehen derzeit Impfteams von Tür zu Tür, um auch noch die Menschen in den entlegensten Dörfern vor Corona zu schützen. Im kleinen Örtchen Wagoora trafen sie auf Rehtee Begum – die vielleicht älteste Frau der Welt.

Corona-Impfung: Rehtee Begum soll älteste Frau der Welt sein

Als die Helfer sie nach ihrem Alter fragten, antwortete Begum, sie habe schon mindestens 100 Jahre hinter sich. Doch ein Blick auf die Lebensmittelkarte, die den Indern Zugang zu staatlichen Nahrungsrationen verschafft, brachte die Impfhelfer zum Staunen: Dort stand, dass die Frau 124 Jahre alt sein soll. Allerdings hat Begum keine weiteren Ausweisdokumente, mit denen sich ihr Alter beweisen ließe.

Auf Twitter postete der stellvertretende Kommissar der Kreisverwaltung ein Bild der Corona-Impfung der vermeintlich ältesten Frau der Welt: „Die 124 Jahre alte Rehtee Begum aus Shrakwara Block Wagoora Baramulla erhält während der Tür-zu-Tür-Impfkampagne ihre erste Dosis der Corona-Impfung.“

Sollte der Eintrag auf der Lebensmittelkarte stimmen, wäre Begum sogar älter als die Französin Jeanne Louise Calment (1875-1997), die mit 122 Jahren und 164 Tagen als die älteste Frau in der Menschheitsgeschichte gilt.

Älteste Frau der Welt verträgt Corona-Impfung gut

Laut ihrem Nachbarn Manzoor Ahmad soll Rehtee Begum sehr robust sein. „In 48 Jahren meines Lebens habe ich sie selten krank erlebt“, sagte er der indischen Nachrichtenagentur ANI.

Gesund altern: 5 Tipps, die das Gehirn fit halten
Gesund altern: 5 Tipps, die das Gehirn fit halten

Kurz nachdem Begum ihre erste Impfung erhalten hatte, schauten Mediziner nach ihr. „Wir haben sie nach der Impfung noch einmal besucht und ihr geht es sehr gut“, sagte der Arzt Tajamul Malik zu ANI. Rehtee Begum freue sich schon auf den zweiten Pieks in wenigen Wochen.

Die Corona-Pandemie hat Indien hart getroffen. Knapp 350.000 Menschen sind laut Zahlen der Johns-Hopkins-Universität im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Seit dem Beginn der zweiten Welle Ende Februar ist die Zahl der Corona-Infektionen in Indien von 10 Millionen auf knapp 28,9 Millionen gesprungen. Anfang Mai wurden bis zu 400.000 tägliche Neuinfektionen gemeldet.

(amw)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder