Pöbelei auf Flug nach Ibiza – Maskenverweigerer festgenommen

Amsterdam.  Auf einem KLM-Flug von Amsterdam nach Ibiza randalierten am Wochenende zwei betrunkene Männer. Sie verweigerten das Tragen einer Maske.

Corona-Demo Berlin: Was diese Menschen auf die Straße zieht

In Berlin demonstrierten Tausende gegen die Corona-Regeln. Einige Teilnehmer leugnen die Existenz des Coronavirus, andere schwenkten Reichsflaggen, andere sprachen von Diktatur. Was sie gemeinsam hatten: Fast keiner von ihnen trug einen Mund-Nase-Schutz. Ein Teil der Demo wurde von der Polizei aufgelöst, weil Hygienemaßnahmen nicht eingehalten wurden.

Beschreibung anzeigen
  • Zwei betrunkene Passagiere haben auf einem Flug nach Ibiza heftig randaliert
  • Nach Angaben eines Airline-Sprechers wurden die beiden Männer ausfällig und attackierten andere Passagiere
  • Die alkoholisierten Männer weigerten sich, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen
  • Sie wurden nach der Landung von spanischen Sicherheitskräften festgenommen

Zwei Männer haben sich auf einem KLM-Flug von Amsterdam nach Ibiza am Freitag geweigert, trotz Maskenpflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Zudem hätten sie randaliert und andere Passagiere verbal und körperlich angegriffen, wie ein Sprecher der Airline der niederländischen Nachrichtenagentur ANP am Sonntag sagte.

Beide Männer seien betrunken gewesen und auf Anweisung des Piloten in Schach gehalten worden. Passagiere hätten mitgeholfen. Die Randalierer seinen nach der Landung von spanischen Sicherheitskräften festgenommen worden.

Wie die niederländische Zeitung „AD“ schreibt, sagten andere Passagiere aus, dass es sich bei den Randalierern um Engländer gehandelt habe. KLM bestätigte das nicht, erklärte dem Blatt zufolge aber: „Es waren keine Niederländer.“

Maskenverweigerer auf KLM-Flug – Sicherheit an Bord nicht gefährdet

KLM bestätigte damit einen Bericht des Senders AT5, der eine Videosequenz mit einem wüsten Handgemenge an Bord des Flugzeugs zeigte. Einer der beiden Randalierer ist dabei mit bloßem Oberkörper in dem Flugzeug zu sehen, er erhält von einem anderen Passagier einen Faustschlag ins Gesicht und wird kurz darauf von den Mitreisenden im Mittelgang auf den Boden gedrückt.

Wie KLM dem Sender sagte, sei die Sicherheit an Bord nicht gefährdet gewesen. Niemand sei nennenswert verletzt worden. Lesen Sie hier: Oldenburg: Busfahrer attackiert – wegen Masken-Aufforderung

(dpa/lhel/jha)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder