Nach Busunglück: Verletzte von Madeira zurück in der Heimat

Funchal  Eine Bundeswehr-Maschine hat deutsche Urlauber zurückgeholt, die bei dem katastrophalen Busunglück auf Madeira verletzt worden waren.

Ein Airbus A310 MedEvac der Luftwaffe brachte am Samstag 15 verletzte Deutsche des Busunglücks auf Madeira nach Köln.

Ein Airbus A310 MedEvac der Luftwaffe brachte am Samstag 15 verletzte Deutsche des Busunglücks auf Madeira nach Köln.

Foto: Caroline Seidel / dpa

Noch immer ist nicht genau bekannt, woher die Todesopfer des Busunglücks in Funchal auf Madeira kommen. Wann Einzelheiten zu Herkunftsorten in Deutschland bekanntgegeben werden sollen, blieb zunächst unklar. Laut Deutscher Presseagentur sei eine genaue Aufschlüsselung nicht vor Dienstag zu...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: