Mexikanischer Drogenboss „El Chapo“ muss lebenslang in Haft

New York  Der mexikanische Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán steht in den USA vor Gericht. Die Geschworenen sprachen ihn am Dienstag schuldig.

Der mexikanische Drogenboss Joaquin „El Chapo“ Guzman nach seiner Gefangennahme in Mexiko.

Der mexikanische Drogenboss Joaquin „El Chapo“ Guzman nach seiner Gefangennahme in Mexiko.

Foto: Eduardo Verdugo / dpa

Der „Kurze“, wie sie ihn wegen seines auf einsachtundsechzig gestauchten Körpers nennen, stutzte kurz verblüfft, als Richter Brian Cogan den Spruch der Geschworenen verkündete, die sechs Tage lang über einen der mächtigsten Drogenbosse der Welt zu Rate gesessen hatten: schuldig in allen zehn...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: