Verdächtiger nach Angriffen auf Frauen schweigt zu Vorwurf

Nürnberg Der nach den Angriffen auf drei Frauen in Nürnberg gefasste Tatverdächtige hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Er habe bei seiner Festnahme gestern Morgen ganz in der Nähe der Tatorte ein Messer bei sich gehabt, für das er keine schlüssige Erklärung gehabt habe, heißt es von der Polizei. Auf ihn passten die Beschreibungen der Opfer. Bei dem 38 Jahre alten Mann handelt es sich um einen wohnsitzlosen Deutschen. Sein Motiv ist unklar. Weil alle Opfer von den Angriffen völlig überrascht wurden, gehen die Ermittler in allen drei Fällen von versuchtem Mord aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder