Nach Messer-Attacken in Nürnberg: Haftantrag gestellt

Nürnberg  Nach den Messer-Attacken auf drei Frauen wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt. Der Verdächtige schweigt aber weiterhin.

Ein Polizeiauto fährt am 14. Dezember in den frühen Morgenstunden durch den Nürnberger Stadtteil St. Johannis von Nürnberg.

Ein Polizeiauto fährt am 14. Dezember in den frühen Morgenstunden durch den Nürnberger Stadtteil St. Johannis von Nürnberg.

Foto: Daniel Karmann / dpa

Nach der Festnahme des mutmaßlichen Messerstechers von Nürnberg hat die Staatsanwaltschaft Haftantrag wegen versuchten Mordes in drei Fällen gestellt. Der 38-Jährige solle zeitnah vor den Haftrichter, sagte eine Sprecherin der Anklagebehörde am Donnerstag, ohne weitere Details zu nennen. Der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.