Unfall bei Herzberg: Auto rutscht auf dem Dach über Leitplanke

Lesedauer: 2 Minuten
Das Auto eines jungen Autofahrers wurde in die Luft geschleudert und rutschte auf dem Dach über die Mittelleitplanke der Schnellstraße zwischen Herzberg und Osterode.

Das Auto eines jungen Autofahrers wurde in die Luft geschleudert und rutschte auf dem Dach über die Mittelleitplanke der Schnellstraße zwischen Herzberg und Osterode.

Foto: Uwe Bock / Feuerwehr Herzberg

Herzberg.  Ein aufsehenerregender Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der B243 zwischen Herzberg und Osterode. Wie es dazu kam.

Von einem aufsehenerregenden Unfall am frühen Donnerstagmorgen auf der B243 zwischen Herzberg und Osterode berichtet die Polizei: Demnach überschlug sich ein Fahrzeug und rutschte auf dem Dach liegend über die Leitplanken des Mittelstreifens der Bundesstraße.

Auto wird in die Luft geschleudert und landet auf Dach

Was war passiert? Gegen 6 Uhr war eine Frau mit ihrem Auto auf der Bundesstraße von Herzberg in Richtung Osterode unterwegs. Gleichzeitig führte der Landkreis Göttingen im Bereich der Ausfahrt Aschenhütte/Hörden eine Tempomessung durch. Die Geschwindigkeit sei hier wegen der schlechten Fahrbahnbeschaffenheit auf 80 km/h begrenzt, so die Polizei.

Als die Fahrerin die Messanlage sah, bremste sie ab. Hinter ihr fuhr ein 18-jähriger Autofahrer, der laut Polizei wohl aufgrund seiner Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und das Fahrzeug der Frau touchierte. Das Auto des 18-Jährigen geriet nun nach links und stieß gegen die Leitplanke. Aus unbekannter Ursache überschlug sich sein Wagen und wurde in die Luft geschleudert. Das Auto kam mit dem Dach auf der Mittelleitplanke auf und rutschte dort weiter, bis es zum Stillstand kam. Ein Teil des Fahrzeuges ragte in den Gegenverkehr.

Lesen Sie auch aus Herzberg:

Unfall auf der B243 – junger Autofahrer verletzt

Der junge Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Laut Feuerwehr hatte er das Auto selbstständig verlassen können. Die 36-jährige Frau blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Bei dem Fahrzeug des 18-Jährigen wird von einem Totalschaden ausgegangen, so die Polizei. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Herzberg war eigenen Angaben zufolge mit 24 Kameraden am Unfallort, um sich an der Bergung und der Sicherung von Betriebsstoffen zu beteiligen. Die betroffenen Leitplanken wurden auf 15 Metern Länge beschädigt. Die Überholspuren beider Fahrtrichtungen musste für eine Stunde gesperrt werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder