Nachrichten des Tages

Das war der Donnerstag: Das müssen Sie heute wissen!

Lesedauer: 2 Minuten
Ein Impfpass und ein Smartphone, auf dem die App CovPass läuft, liegen auf einem Impfzertifikat, das von einer Apotheke ausgestellt wurde. Deutsche Apotheken werden den digitalen Impfpass vorerst nicht mehr ausstellen. Der Grund: eine Sicherheitslücke.

Ein Impfpass und ein Smartphone, auf dem die App CovPass läuft, liegen auf einem Impfzertifikat, das von einer Apotheke ausgestellt wurde. Deutsche Apotheken werden den digitalen Impfpass vorerst nicht mehr ausstellen. Der Grund: eine Sicherheitslücke.

Foto: Stefan Puchner / dpa

Braunschweig.  Wirbel um eine Arztpraxis im Kreis Gifhorn, verschärfte Corona-Regeln in Wolfenbüttel und Salzgitter. Die wichtigsten Nachrichten im Überblick.

Wir fassen Ihnen die wichtigsten Nachrichten vom Donnerstag zusammen: Im Kreis Gifhorn haben Ermittler eine Arztpraxis durchsucht, weil die ansässigen Mediziner falsche Impfausweise ausgestellt haben sollen. Bei Unfällen in Salzgitter und Hildesheim sind drei Menschen tödlich verunglückt. Und im Kreis Wolfenbüttel sowie der Stadt Salzgitter werden die Corona-Regeln wegen der höheren Inzidenz wieder angezogen.

Falsche Impfausweise ausgestellt? Arztpraxis im Kreis Gifhorn durchsucht

Mediziner einer Gemeinschaftspraxis im Landkreis Gifhorn sollen falsche Corona-Impfausweise ausgestellt haben – und zwar in „größerem Umfang“. Die Anzahl könne bisher nur gemutmaßt werden,, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hildesheim am Donnerstag. Ermittler von Polizei und Staatsanwaltschaft durchsuchten am Mittwoch die Praxis – und stellten Unterlagen und Computerdaten sicher.

Sicherheitslücke: Apotheken stoppen digitalen Impfpass

Und noch eine Nachricht zum Impfnachweis: Bis auf Weiteres können Apotheker in Deutschland keine digitalen Impfpässe ausstellen. Nach Bekanntwerden einer Sicherheitslücke musste der Service vollständig deaktiviert werden, teilt der Deutsche Apothekerverband (DAV) mit.

Corona-Regeln in Salzgitter und Wolfenbüttel verschärft

Im Landkreis Wolfenbüttel wie auch in der Stadt Salzgitter gelten ab Freitag beziehungsweise Samstag schärfere Corona-Regeln. In beiden Kommunen lagen die Inzidenzwerte einige Tage über der 10er-Grenze. Was genau das bedeutet, ist für Wolfenbüttel hier und für Salzgitter an dieser Stelle nachzulesen.

Tödliche Unfälle in Salzgitter-Thiede und bei Hildesheim

In Thiede krachte am Donnerstagmorgen ein 89-jähriger Mann mit seinem Auto gegen einen Baum. Der Mann erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen, teilte die Salzgitteraner Polizei mit. Die Straße war für etwa eine Stunde gesperrt. Mehr zu dem Unfall lesen Sie hier.

Beim Absturz eines Tragschraubers mit zwei Toten in Hildesheim ist das Fluggerät buchstäblich in der Luft zerfallen, wie die Bilder belegen. Der Motor des Gyrocopters sei auf das Dach einer Logistikhalle in der Nähe des Flugplatzes gestürzt, ein Rotorblatt sei auf einem Feld gegenüber gefunden worden, sagte eine Polizeisprecherin in Hildesheim am Donnerstag.

Robin Krauße: Geil, was bei Eintracht Braunschweig abgeht

Zuletzt der Sport: Eintracht-Neuzugang Robin Krauße fiebert den Heimspielern vor Zuschauern bereits entgegen. Hier spricht er über seine Berufung zum Vizekapitän und seinen Spielstil. Und wessen Herz eher für den Erstliga-Club aus unserer Region schlägt, dem seien diese Texte über den wechselwilligen Josip Brekalo und den Spätstarter Kevin Mbabu empfohlen.

Das war am Mittwoch wichtig:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder