Niedersachsen testet Corona-Impfungen in Arztpraxen

In Niedersachsen sollen die ersten Corona-Impfungen in Arztpraxen durchgeführt werden.

In Niedersachsen sollen die ersten Corona-Impfungen in Arztpraxen durchgeführt werden.

Foto: Christoph Schmidt / picture alliance/dpa

Hannover.  Der Probelauf soll ein bis zwei Wochen dauern. Parallel soll getestet werden, ob Hausärzte auch Impfungen von über 80-Jährigen übernehmen können.

In der kommenden Woche sollen in Niedersachsen die ersten Corona-Impfungen in Arztpraxen getestet werden. Geplant sei ein Probelauf von ein bis zwei Wochen mit einer kleinen Gruppe von Ärzten, erklärte die Vize-Leiterin des Krisenstabs, Claudia Schröder, am Dienstag. Das sei nötig, weil die Logistik deutlich aufwendiger sei als bei normalen Schutzimpfungen. So sei unter anderem eine Abstimmung mit dem örtlichen Corona-Impfzentrum erforderlich. Das Vorgehen sei mit den Kommunen und der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN) abgestimmt.

Parallel zu diesem Testlauf soll eine weitere Praxis erproben, ob Hausärzte auch die Impfung von über 80-Jährigen übernehmen können, die zu Hause gepflegt werden und nicht zum Impfzentrum kommen können.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder