Kreis Cloppenburg: Hohe Infektionszahlen aber kein neuer Lockdown

Löningen.  Es wird erst einmal keinen neuen Lockdown im Kreis Cloppenburg geben. Das teilte ein Kreissprecher trotz hoher Zahl an Neuinfektionen mit.

Innerhalb der vergangenen sieben Tage gab es im Kreis Cloppenburg auf 100.000 Personen 46,9 Neuinfektionen. Der Kreis wägt ab – ein neuer Lockdown sei nicht geplant, heißt es. (Symbolbild)

Innerhalb der vergangenen sieben Tage gab es im Kreis Cloppenburg auf 100.000 Personen 46,9 Neuinfektionen. Der Kreis wägt ab – ein neuer Lockdown sei nicht geplant, heißt es. (Symbolbild)

Foto: CDC / dpa

Im aktuell in Niedersachsen am stärksten betroffenen Kreis Cloppenburg steigen die Corona-Fallzahlen weiter. Dort lag am Donnerstag der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen bei 46,9. „Es ist nicht so, dass beim Wert 50 der Landkreis zu ist, sagte Kreissprecher Frank Beumker.

Der Kreis plant gezielte Maßnahmen statt eines erneuten Lockdowns

„Wir haben nicht vor, die Wirtschaftsbetriebe oder ähnliches zu schließen“, sondern es werde weiterhin auf punktuelle Einschränkungen gesetzt, so Beumker weiter. Am Nachmittag sollten eventuell neue Einschränkungen bekannt gegeben werden. Nachdem in der Stadt Löningen fast eine komplette Fußballmannschaft samt Trainer positiv getestet worden war und nach Fällen in einem Altenheim und Schulen gab es bereits Einschränkungen: Alle Sportplätze und Sporthallen sollen bis Ende des Monats gesperrt bleiben.

Vereinzelt sind Schulstandorte dicht, an Schulen mit positiven Fällen verfügte der Kreis auch im Unterricht Maskenpflicht. Ob es eine Ursprungsquelle gab und wo die gelegen haben könnte, darüber hat der Kreis laut Sprecher keine Kenntnisse.

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie:

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)