Fünf Festnahmen nach Raubserie in der Region Hannover

Hannover.  Die Männer im Alter zwischen 16 und 21 Jahren stehen unter Verdacht, Tankstellen und Supermärkte im Raum Hannover überfallen zu haben.

Das Blaulicht eines Polizeiwagens. (Symbolbild)

Das Blaulicht eines Polizeiwagens. (Symbolbild)

Foto: Friso Gentsch / picture alliance / Friso Gentsch/dpa

Nach einer Serie von Überfällen auf Tankstellen, Supermärkte und eine Spielhalle in der Region Hannover hat die Polizei fünf Tatverdächtige festgenommen. Die jungen Männer im Alter zwischen 16 und 21 Jahren sollen seit Anfang des Jahres für neun Überfälle verantwortlich sein, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Bei Überfällen Mitarbeiter mit Schreckschusspistole und Schlagstock bedroht

Dabei hätten die Täter mehrere Mitarbeiter unter anderem mit einer Schreckschusspistole und einem Schlagstock bedroht und Bargeld gefordert. In einigen Fällen seien sogar Schüsse abgefeuert worden sein.

Beim Durchsuchen ihrer Wohnungen fanden die Beamten zwei Schlagstöcke und eine Schreckschusswaffe samt Munition. Nach der Festnahme wurden die Männer freigelassen. Gegen sie wird nun wegen Raubes ermittelt. /dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)