Hannover: Zwei Verletzte bei Schlägereien vor Clubs

Hannover.  Gleich an zwei Clubs kam es zu Schlägereien – mit 10 und mit 20 Beteiligten. Auch eine Schreckschusspistole und ein Messer wurden verwendet.

In Hannover kam es in der Nacht zu Sonntag zu Handgreiflichkeiten

In Hannover kam es in der Nacht zu Sonntag zu Handgreiflichkeiten

Foto: Carsten Rehder / dpa

Bei Streitereien vor zwei Diskotheken sind am frühen Sonntagmorgen in Hannover zwei Männer verletzt worden. Das teilte die Polizei mit. Bei den Schlägereien wurden eine Schreckschusswaffe und Messer eingesetzt. Die Ursachen der Auseinandersetzungen waren zunächst unklar.

Etwa zehn Menschen an Schlägerei beteiligt

Gegen 4.40 Uhr wurde vor der Tür einer Disco ein drinnen begonnener Disput fortgeführt, wie es hieß. Bei einer Schlägerei zwischen etwa zehn Menschen sei ein 20-Jähriger leicht verletzt worden. Bei der Auseinandersetzung holte ein 29-Jähriger eine Schreckschusswaffe aus seinem in der Nähe geparkten Auto. Als einige der Beteiligten ihn überwältigen wollten, löste sich ein Schuss. Der Großteil der Beteiligten floh. Der 29-Jährige wurde festgenommen.

Der nächste Notruf folgte schnell

Noch während die Polizei am ersten Tatort an der Marktstraße war, ging der nächste Notruf ein. Bei einer weiteren Schlägerei zwischen etwa 20 Menschen in der Nähe einer anderen Diskothek wurde ein 22-Jähriger leicht verletzt, wie die Polizei weiter mitteilte. Vier Männer schlugen zunächst auf ihn ein. Der 22-Jährige wurde dann von einem der Männer mit einem Messer angegriffen, wehrte aber die Attacke ab. Die Polizei nahm drei Männer im Alter von 21, 24 und 28 Jahren fest. Der Messer-Angreifer konnte fliehen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder