44-Jähriger im Hauptbahnhof Hannover mit Messer verletzt

Hannover.  Ein Streit folgte dem anderen, am Ende zog ein 20-Jähriger ein Messer und stach zu. Ein 44-Jähriger wurde verletzt und musste ins Krankenhaus.

Ein Beamter der Bundespolizei steht auf einem Bahnsteig auf dem Hauptbahnhof Hannover.

Ein Beamter der Bundespolizei steht auf einem Bahnsteig auf dem Hauptbahnhof Hannover.

Foto: Holger Hollemann / dpa

Ein 20-Jähriger hat im Hauptbahnhof Hannover einen 44-Jährigen mit einem Messer angegriffen und leicht verletzt. Der Jüngere habe sich zuvor mit seiner 29 Jahre alten Begleiterin gestritten, in der Folge sei es zum Streit mit dem 44-Jährigen gekommen, teilte die Polizei am Donnerstagabend mit.

Verdacht der gefährlichen Körperverletzung

Der 20-Jährige zog ein Messer und stach zu. Der Leichtverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Bundespolizei nahm den 20-Jährigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung über Nacht in Gewahrsam. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder