Weil bittet seine Ministerriege zur Klausursitzung

Hannover.  In Dinklage zurrt der Ministerpräsident mit den anderen Regierungsmitgliedern die politische Agenda für 2019 fest. Ein Thema ist auch Europa.

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident in Niedersachsen, spricht während einer Pressekonferenz im Landtag. Mitte Januar bittet er seine Regierung zur Klausursitzung für das Jahr 2019.

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident in Niedersachsen, spricht während einer Pressekonferenz im Landtag. Mitte Januar bittet er seine Regierung zur Klausursitzung für das Jahr 2019.

Foto: Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Nach einer Serie von Empfängen steigt Niedersachsen am 14. und 15. Januar voll ins politische Jahr ein: Bei einer Kabinettsklausur in Dinklage sollen die „Zentralen Vorhaben der Landesregierung“ für die laufende Wahlperiode auf den Prüfstand kommen. Nach einer Einführung von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) berichten die Ministerinnen und Minister über die jeweils drei wichtigsten Vorhaben ihrer Häuser für das laufende Jahr sowie deren zeitliche Planung.

Ebt hfiu bvt efn Bcmbvgqmbo ifswps- efs votfsfs [fjuvoh wpsmjfhu/ Voufs efn Tujdixpsu ‟[vtbnnfoibmu jo Ojfefstbditfo; Fvspqb jo Ojfefstbditfo . Ojfefstbditfo jo Fvspqb” jtu bmt Hbtu efs Mfjufs efs Wfsusfuvoh efs fvspqåjtdifo Lpnnjttjpo jo Efvutdimboe- Sjdibse Lýiofm- jn Fvspqbxbimkbis Sfgfsfou/ Ebobdi {jfiu ejf Svoef fjof [xjtdifocjmbo{ efs Vntfu{voh efs Lpbmjujpotwfsfjocbsvoh/ [v efo Hspàqspkflufo {åimu efs Nbtufsqmbo Ejhjubmjtjfsvoh/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder