Kommt zur Vernunft!

„Innenminister Pistorius hat das richtige Signal ausgesendet: Er schickt mehr Polizisten auf die Straßen.“

Das hier ist kein soziologisches Experiment. Es ist auch kein Drehort für einen Science-Fiction-Film. Das wäre er vor drei Monaten vielleicht gewesen. Jetzt aber ist es die Realität. Der Corona-Schock hat Deutschland voll erwischt. Und doch wollen einige Dummköpfe – man muss es leider so sagen – die Wahrheit immer noch nicht anerkennen.

Kanzlerin Angela Merkel hatte die Deutschen eindringlich zur Disziplin ermahnt. Und doch gibt es noch Corona-Parties, Picknicks mit zehn Leuten im Park, Eltern mit Kindern auf dem Spielplatz oder Händler, die ihre Geschäfte nicht schließen wollen.

Zu viele haben die Botschaft noch nicht verstanden. Sie nehmen die geltenden Regeln im Kampf gegen das Virus zu leicht. Wer die Regeln bricht, ist kein kleiner Held. Derjenige ist eine Gefahr für sich selbst – und für andere.

Viele Ministerpräsidenten in Deutschland tun sich schwer mit den Entscheidungen. Je mehr einheitliche Verbote es gibt, umso schneller kapiert es auch der Letzte. Umso schneller kann die Politik Verbote wieder aufheben.

Bis dahin ist der Weg noch weit. Alleine in Niedersachsen gibt es etwa 1000 Infizierte. Die Dunkelziffer ist erheblich höher. Und jeden Tag steigt die Infektionskurve steiler an. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat das richtige Signal zur richtigen Zeit ausgesendet: Er schickt mehr Polizisten auf die Straßen, die auf die Einhaltung der Regeln achten sollen. Wer dies nicht tut, muss mit Bußgeld und einem Strafverfahren rechnen. Das ist hart. Aber es geht nicht anders. So mancher lässt sich nur so zur Vernunft bringen. In Frankreich gilt seit Dienstag wie bereits in Italien und Spanien eine Ausgangssperre. Auch in Deutschland warnen Politiker vor einem Ausgehverbot. Noch haben wir es selbst in der Hand. Um es mit Merkel zu sagen: Alle zählen!

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder