Stahl im Umbruch

„Die Salzgitter AG fährt mit ihrer vorsichtigen und konservativen Geschäftsführung gut.“

Es war ein Paukenschlag, als Thyssenkrupp vergangene Woche die angestrebte Fusion mit dem indischen Stahlhersteller Tata Steel abblies. Nun steht der Essener Konzern vor einem radikalen Umbau und streicht tausende Stellen. Die Entwicklung bei Deutschlands größtem Stahlhersteller zeigt, wie die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: