Europawahl: Diskutieren Sie mit Experten

Braunschweig.  Am 26. Februar können Sie Michael Roth, Staatsminister für Europa, mit Ihren Fragen löchern. Lesen Sie hier, wie Sie dabei sein können.

Am 26. Mai findet die Europawahl statt. Unsere Leser haben die Möglichkeit, drei Monate vor der Wahl mit Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, über verschiedene Europa-Themen zu diskutieren.

Am 26. Mai findet die Europawahl statt. Unsere Leser haben die Möglichkeit, drei Monate vor der Wahl mit Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, über verschiedene Europa-Themen zu diskutieren.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Es sind nur noch knapp drei Monate bis zur Europawahl am 26. Mai. Dann sind 373 Millionen Menschen zur Wahl aufgerufen, um über das Schicksal unseres Kontinents zu entscheiden. Höchste Zeit, um sich einmal Gedanken zu machen: Was bedeutet Europa eigentlich für mich? Wo spüre ich die Auswirkungen europäischer Gesetze in meinem Alltag – beispielsweise durch die Datenschutzgrundverordnung? Bedeutet Europa für mich mehr als nur die Bewegungsfreiheit über innereuropäische Grenzen hinweg? Und welche Zukunft stelle ich mir für Europa vor – gerade mit Blick auf den Rechtsruck in einigen europäischen Ländern oder den drohenden Brexit der Briten?

Die Redaktion interessieren Ihre Fragen, Eindrücke und Gedanken zum Thema Europa. Deshalb laden wir Sie ein, gemeinsam mit uns und einem Europaexperten Ihre Eindrücke, Fragen und Anliegen zu diskutieren.

Am Dienstag, 26. Februar, wird Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, zwischen 11.30 und 12.30 Uhr zu Gast in der Redaktion sein und sich Ihren Fragen bei unserem Format „Leser fragen“ stellen. Wenn Sie dabei sein wollen, schicken Sie uns vorab Ihre Fragen an den Europaexperten bis Donnerstag, 21. Februar, per E-Mail an die Adresse veranstaltung@bzv.de. Die Teilnehmer des Formats werden schriftlich benachrichtigt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)