Nach der Braunkohle – viele Ideen für das Helmstedter Revier

Helmstedt.  Die Kohlekommission hat einige der Helmstedter Ideen in ihren Abschlussbericht aufgenommen. Nun müssen sie ins Maßnahmenpaket der Bundesregierung.

Die Luftaufnahme zeigt das Forschungs- und Erlebniszentrum Paläon mit dem Braunkohle-Tagebau. Helmstedts Landrat Gerhard Radeck (links) und Landkreis-Berater Lothar Hagebölling sind sehr zufrieden mit den Vorschlägen der Kohlekommission für den Strukturwandel im Helmstedter Revier.

Die Luftaufnahme zeigt das Forschungs- und Erlebniszentrum Paläon mit dem Braunkohle-Tagebau. Helmstedts Landrat Gerhard Radeck (links) und Landkreis-Berater Lothar Hagebölling sind sehr zufrieden mit den Vorschlägen der Kohlekommission für den Strukturwandel im Helmstedter Revier.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Unter den Projektideen im Abschlussbericht der Kohlekommission zum Kohleausstieg in Deutschland tauche das Helmstedter Revier redaktionell an erster Stelle auf, stellte Helmstedts Landrat Gerhard Radeck (CDU) am Dienstag auf dem Rückweg aus Hannover mit Genugtuung fest. Zusammen mit dem Landkreis-Berater und früheren Chef der niedersächsischen Staatskanzlei, Lothar Hagebölling, hatte sich Radeck mit Wirtschaftsminister Bernd Althusmann...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)