„Tödliches Comeback“ beginnt stark und lässt dann stark nach

Essen  Recht viel Witz und starke Schauspieler gibt es in der Komödie „Tödliches Comeback“ zu sehen. Leider flacht die Geschichte zum Ende ab.

„Tödliches Comeback“ in der ARD: Das Spiel ist aus und Inga (Jeanette Hain) verliert die Nerven.

„Tödliches Comeback“ in der ARD: Das Spiel ist aus und Inga (Jeanette Hain) verliert die Nerven.

Foto: Alexander Fischerkoesen / NDR

Solche Väter wie Roy Singer gehören wahrlich nicht zum Alltag: Ein Vater, der seinem Bruno mit acht Jahren den ersten Joint dreht, und der ihm mit zwölf zeigt, wie man Autos knackt. Und Daddy hat ihn auch noch zum Leadsänger in seiner Band – Roy’s Four – gemacht. Aber das ist jetzt Geschichte....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: