Einbrüche in Lehre

Einbrecher erbeuten Kunst und Schmuck in Lehre

Ein Fenster wurde bei einem Einbruch in Lehre aufgebrochen. (Symbolbild)

Ein Fenster wurde bei einem Einbruch in Lehre aufgebrochen. (Symbolbild)

Foto: Frank Rumpenhorst / dpa

Helmstedt.  Zu mehreren Einbrüchen kam es in Lehre und Königslutter. Ziele waren Wohnhäuser und ein Photovoltaikpark.

Durch ein geöffnetes Fenster gelangten Unbekannte am Samstag zwischen 20 und 24 Uhr in ein Haus an der Straße Am Stummelmorgen. Sie erbeuteten laut Polizei Schmuck und Armbanduhren. Im zweiten Fall öffneten die Einbrecher am Sonntag zwischen 15.30 und 22.10 Uhr an einem Haus am Teichtal gewaltsam ein Fenster. Ihnen fielen Kunstgegenstände aus Edelmetall und ein Laptop in die Hände. In beiden Fällen flüchteten die Täter unerkannt. Einen Tatzusammenhang schließt die Polizei nicht aus. Hinweise: (05353) 941050.

Unbekannte brechen in Photovoltaikpark ein

Einen Schaden von mindestens 100.000 Euro haben Einbrecher laut Polizei Donnerstag gegen 2.40 Uhr im Photovoltaikpark am Scheppauer Weg in Königslutter angerichtet. Die Unbekannten hätten das 2,20 Meter hohe Eingangstor gewaltsam geöffnet und diverse sogenannte Wechseltrichter abgetrennt und entwendet. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter ein Fahrzeug zum Abtransport dabei hatten. Hinweise: (05353) 941050.

Autofahrer missachtet Haltesignale der Polizei

Bei der Kontrolle eines Autofahrers am Sonntag gegen 0.15 Uhr auf der Berliner Straße in Lehre reagierte der zunächst laut Polizei nicht auf Haltesignale. Der Streifenwagen habe sich dann direkt vors Fahrzeug gesetzt. Bei dem 35-Jährigen habe eine Alcotest 2,21 Promille ergeben. Der 34-jährige Beifahrer, zugleich Fahrzeughalter, erhalte eine Anzeige, weil er zugelassen habe, dass der alkoholisierte Mann gefahren sei.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder