Schöninger Seilereimuseum zieht in den Hamburger Hafen

Schöningen.  Walter Lutzes Nachlass soll künftig im Deutschen Hafenmuseum in Hamburg zu sehen sein. Bürgermeister Henry Bäsecke bedauert diese Entscheidung.

Der im März vergangenen Jahres verstorbene Seilermeister Walter Lutze hatte die Traditionen seines Handwerks seit 2004 im Seilereimuseum im Torhaus lebendig gehalten.

Der im März vergangenen Jahres verstorbene Seilermeister Walter Lutze hatte die Traditionen seines Handwerks seit 2004 im Seilereimuseum im Torhaus lebendig gehalten.

Foto: Norbert Rogoll / Archiv

Das Schöninger Seilereimuseum im Torhaus des Schlosses am Burgplatz wird aufgelöst. Im März vergangenen Jahres war Museumsbetreiber Walter Lutze unerwartet verstorben. Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte dessen Tochter Barbara nun, dass der Nachlass des ehemaligen Seilermeisters dem künftigen Deutschen Hafenmuseum in Hamburg zur Verfügung gestellt wird. „Es war der ausdrückliche Wunsch meines Vaters, dass sein Handwerk nicht in...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder