Bahrdorfer Storch brütet im neuen Nest

Bahrdorf.  Der Storch in Bahrdorf ist nach tagelangen Fehlversuchen, sein Nest an alter Stelle zu bauen, doch auf dem neuen Horst angekommen.

Das Bild zeigt Manfred Spey, Storchenbeauftragter, und Heinz-Udo Liedtke. Die beiden beobachten den Storch auf seiner neuen Nisthilfe, im Hintergrund zu sehen. Die wollte er lange nicht annehmen.

Das Bild zeigt Manfred Spey, Storchenbeauftragter, und Heinz-Udo Liedtke. Die beiden beobachten den Storch auf seiner neuen Nisthilfe, im Hintergrund zu sehen. Die wollte er lange nicht annehmen.

Foto: Erik Beyen

Weißstörche sind treue Wesen. Hat sich ein Paar gefunden, dann bleibt es ein Storchenleben lang zusammen. Genau so verhält es sich mit dem Storchennest – dem Horst. Hat ein Paar einen Nistort für sich auserkoren, dann bleibt er diesem über Jahrzehnte treu. Und Störche werden durchaus 35 Jahre alt. Diese Treue wäre dem Exemplar in Bahrdorf nun beinahe zum Verhängnis geworden. Dort, wo Storch Adebar stets sein Nest gebaut hatte, war er...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder