Grasleben: Offenes Gespräch an Seilscheibe zur Verkehrssituation

Grasleben.  Etwa 70 Bürger treffen sich vor Ort, um über eine Entlastung für die Magdeburger Straße zu diskutieren.

Etwa 70 Menschen trafen sich am Mittwochabend an der Seilscheibe, um den Druck auf die Politik zu erhöhen. Sie fordern: die Magdeburger Straße soll ruhiger werden.

Etwa 70 Menschen trafen sich am Mittwochabend an der Seilscheibe, um den Druck auf die Politik zu erhöhen. Sie fordern: die Magdeburger Straße soll ruhiger werden.

Foto: Erik Beyen / BZV

Etwa 70 Menschen trafen sich am Mittwochabend an der Seilscheibe zwischen Querenhorster- und Vorsfelder Straße in Grasleben, um auf ein altes Problem aufmerksam zu machen. Sie diskutierten auf Einladung von Frank-Michael Nothdurft und Ulf Seelecke über eine mögliche Entlastung für die Magdeburger Straße. Auch die beiden Landtagsabgeordneten Veronika Koch (CDU) und Jörn Domeier (SPD) waren vor Ort. Lösungen gab es an diesem Abend...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder