Straße nach Granatenfund wieder freigegeben

Ingeleben.   Die Straße zwischen Ingeleben und Klein Dahlum ist wieder befahrbar, teilt die Polizei mit. Die Bundeswehr wird den Fund sichern.

Diese Granate wurde in einem Straßengraben bei Ingeleben entdeckt.

Diese Granate wurde in einem Straßengraben bei Ingeleben entdeckt.

Foto: Polizei Wolfsburg

Die Sperrung der Kreisstraße 54 zwischen Ingeleben und Klein Dahlum ist aufgehoben, teilt die Polizei mit. Eine Rücksprache mit Experten der Bundeswehr habe ergeben, dass von dem Granaten-Fund im Straßengraben keine Gefahr ausgehe, teilte Sprecher Thomas Figge mit. Die Fundstelle werde aber von der Polizei bis zur Sicherung des Objekts durch Angehörige der Bundeswehr weiter bewacht.

Mitarbeiter der Kreisstraßenmeisterei hatten am Vormittag bei Arbeiten in einem Graben die Granate entdeckt. Offensichtlich handelt es sich dabei nicht um einen historischen Blindgänger. Möglicherweise um einen Übungs-Dummy. Woher das Objekt stammt ist noch nicht geklärt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder