Blaulicht kurios

Frau wandert von Köln zum Harz – Polizei warnt vor Gefahr

Die Polizei war am „Göttingeröder Berg“ im Harz im Einsatz.

Die Polizei war am „Göttingeröder Berg“ im Harz im Einsatz.

Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool (Symbol)

Bad Harzburg.  Eine „Frau auf Wanderschaft“ hat in Bad Harzburg einem Autofahrer Sorgen bereitet. Die Polizei kam zu Hilfe.

Von einer „Frau auf Wanderschaft“ und gefährlichem Verhalten berichtet die Polizei in Bad Harzburg. Was war passiert?

Ein Verkehrsteilnehmer hatte der Polizei am Montag gegen 12.30 Uhr eine Fußgängerin mit Einkaufswagen auf der Landesstraße 501 gemeldet. Der Fahrer sah das Verhalten der Frau auf der vielbefahrenen Straße und außerhalb geschlossener Ortschaften als gefährlich an.

Seit Monaten zu Fuß von Köln nach Wernigerode unterwegs

Die Polizei entsandte Beamte zum Bereich des sogenannten „Göttingeröder Berges“, wo die Frau auch angetroffen wurde. Es handelte sich um eine 57-Jährige aus Köln. Diese gab an, dass sie seit dem 1. April zu Fuß auf dem Weg von Köln nach Wernigerode sei.

Die eingesetzten Polizisten erläuterten der Frau die Gefährlichkeit ihres Handelns – und schlugen ihr schließlich eine alternative Route vor, berichtet die Polizei abschließend.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de