Schlaglöcher auf Straßen in Wasbüttel – zeitnahe Reparatur

Wasbüttel.  Unterschrieben werden soll auch der Nutzungsvertrag über die Einräumung von Leitungsrechten mit der Firma Gasunie.

Noch in diesem Jahr sollen Reparaturarbeiten an drei Straßen und Wegen erfolgen, auf denen bis zu fünf Zentimeter tiefe Schlaglöcher sind.

Noch in diesem Jahr sollen Reparaturarbeiten an drei Straßen und Wegen erfolgen, auf denen bis zu fünf Zentimeter tiefe Schlaglöcher sind.

Foto: Reiner Silberstein / Archiv

Die Wirtschaftswege in der Gemeinde Wasbüttel sind sanierungsbedürftig, vor allem der Weg Im Winkel/Haaslop. Noch in diesem Jahr sollen Reparaturarbeiten an drei Straßen und Wegen erfolgen, auf denen bis zu fünf Zentimeter tiefe Schlaglöcher sind. Das empfahl der Bau-, Wege- und Umweltausschuss der Gemeinde in seiner jüngsten Sitzung. Betroffen sind außer Im Winkel/Haaslop noch der Maschweg und der Waldweg. Die Maßnahmen sollen noch in diesem Jahr begonnen werden, sofern es die Witterung zulässt, hieß es. Die Gemeinde wird dafür einen vierstelligen Betrag ausgeben.

Von Braunschweig kommend sollen Gasleitungen bis nach Wolfsburg führen

Unterschrieben werden soll auch der Nutzungsvertrag über die Einräumung von Leitungsrechten mit der Firma Gasunie. Von Braunschweig-Walle kommend sollen Gasleitungen, die derzeit im Landkreis verlegt werden, über gemeindeeigene Grundstücke und Wege bis nach Wolfsburg führen und Gas für das Kraftwerk von Volkswagen liefern.

Fahrradschutzstreifen auf der Hauptstraße in Wasbüttel soll angelegt werden

Die Gemeinde erhält dafür ein einmaliges Entgelt, Privatgrundstückbesitzer, die von der Leitung, die über Meine und unter dem Elbeseitenkanal geführt wird, betroffen sind, verhandeln extra mit der Firma. Bekannt gegeben wurde zudem, dass demnächst ein Fahrradschutzstreifen auf der Hauptstraße vom Ortsein- bis zum Ortsausgang angelegt werden soll. Der Fahrradweg führt von der Ortschaft Ohnhorst über Wasbüttel bis nach Isenbüttel.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder