Unfall in Gifhorn: Polizei sucht gestürzte Radfahrerin

Gifhorn.  Sie und ein Auto berührten sich am 10. September im Alten Postweg in Gifhorn seitlich. Die Radlerin lehnte Hilfe von Zeugen ab und fuhr weiter.

Die Polizei Gifhorn sucht eine jüngere Frau, die mit ihrem Fahrrad nach einem Unfall gestürzt war.

Die Polizei Gifhorn sucht eine jüngere Frau, die mit ihrem Fahrrad nach einem Unfall gestürzt war.

Foto: Symbolfoto: Daniela König

Die Polizei ist auf der Suche nach einer Radfahrerin, die bei einem Unfall am 10. September in Gifhorn stürzte und dabei vermutlich verletzt wurde. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei konnte die Geschädigte noch nicht identifiziert werden.

An diesem Donnerstag vor zwei Wochen kam es nach Angaben der Polizei gegen 13.35 Uhr auf dem Alten Postweg in Höhe der BBS 1 zu einer seitlichen Berührung zwischen der Radfahrerin und einem an ihr vorbeifahrenden, grauen Renault Laguna. Die Radlerin kam zu Fall und verletzte sich nach Zeugenangaben leicht. Sie klagte über Schmerzen, fuhr aber trotz Hilfsangeboten von Zeugen davon.

Die 25-jährige Autofahrerin aus Gifhorner hielt zunächst ebenfalls an, fuhr dann aber weiter, als die Radfahrerin weitere Hilfe ablehnte. Trotz Ermittlungen auch in der benachbarten Berufsschule konnte die junge Frau noch nicht identifiziert werden. Sie wird daher gebeten, sich als Zeugin bei der Polizei Gifhorn zu melden unter (05371) 9800.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder