Wer Pflege braucht, muss in Gifhorn oft lange suchen

Gifhorn.  Der Kreis zählt nahezu 8600 Patienten. Fast fünf Millionen Euro Sozialhilfe ergänzen Pflegesätze und Eigenleistungen.

Der Bedarf an Pflege im Landkreis ist hoch und lässt sich teilweise nur schwer decken, weiß die Heimaufsicht des Landkreises. (Symbolbild)

Der Bedarf an Pflege im Landkreis ist hoch und lässt sich teilweise nur schwer decken, weiß die Heimaufsicht des Landkreises. (Symbolbild)

Foto: Marcel Kusch / dpa

Die Lage für pflegebedürftige Menschen im Landkreis wird schwieriger. Die Heimaufsicht des Landkreises und die Pflegekonferenz der beteiligten Dienste untermauern diesen Eindruck mit Zahlen. Wer neu pflegebedürftig wird, findet teilweise nur schwer Unterstützung. Ursachen sind fehlendes Fachpersonal oder unzureichende Pflegesätze, die sich für Anbieter nicht rechnen. Die aktuellsten verfügbaren Zahlen von Ende 2017 nennt...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder