Nachfolge für Posten im Kreisverwaltungs-Vorstand in Sicht

Gifhorn  Das betrifft das Bauamt und die Stabstelle Integration. Der Kreisausschuss hat für die neue Besetzung bereits grünes Licht gegeben.

In der Kreisverwaltung werden führende Posten bald nachbesetzt werden können. 

In der Kreisverwaltung werden führende Posten bald nachbesetzt werden können. 

Foto: Daniela König

. Wie weit ist der Kreis mit einer Nachfolge nach dem Weggang von Bauamtsleiter Alexander Wollny, Audrey Grothe, Leiterin der Stabstelle Integration, und Pressesprecherin Christine Claus?

Für die Leitung des Fachbereichs Bauwesen sei ein Nachfolger gefunden. „Der Kreisausschuss hat dieser Personalie in seiner Sitzung am 4. April bereits zugestimmt“, so Landrat Andreas Ebel gegenüber unserer Zeitung. Wer genau das ist, könne er aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht im Detail verraten, da der geeignete Zeitpunkt für den Wechsel mit dem derzeitigen Dienstherrn des Nachfolgers sowie weitere Abstimmungsprozesse abgeklärt würden. Ebel geht jedoch von einer einer abschließenden Klärung bis Ende April aus.

Das Besetzungsverfahren für die Stelle der Leitung der Stabstelle Integration sei derzeit formell zwar noch nicht abgeschlossen. Eine geeignete Nachfolgerin habe sich aber auch hier bereits finden lassen. Auch hier habe der Kreisausschuss seinen Segen für die Personalie gegeben. „Auch hier steht jedoch noch der konkrete Zeitpunkt der Stellenbesetzung aus“, bleibt Ebel bedeckt zu konkreten Namen.

Die Frist für Bewerber um die Stelle eines Koordinators der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sei inzwischen abgelaufen. Aus den zahlreichen Bewerbungen seien demnächst Personalauswahlgespräche anvisiert.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder