Wunschbaum am Burgplatz

Braunschweiger können jungen Menschen Weihnachtswünsche erfüllen

Der Wunschbaum ist am Samstag von 10 bis 17 Uhr in der Innenstadt zu finden.

Der Wunschbaum ist am Samstag von 10 bis 17 Uhr in der Innenstadt zu finden.

Foto: Philipp Ziebart / Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig

Braunschweig.  Der Wunschbaum des Arbeitsausschusses Innenstadt steht am Samstag vor der Buchhandlung Pfankuch am Burgplatz. Daran hängen 280 Wunschkärtchen.

Ein besonderer Weihnachtsbaum steht am morgigen Samstag, 27. November, vor der Buchhandlung Pfankuch am Burgplatz. Am Wunschbaum des Arbeitsausschusses Innenstadt (AAI) hängen neben Weihnachtsschmuck nämlich auch rund 280 Kärtchen mit Wünschen. Diese kommen von Kindern und Jugendlichen, die in der Sozialbetreuung der Remenhof-Stiftung leben.

Wer sich also als Weihnachtswichtel betätigen und die jungen Leute zum Strahlen bringen möchte, kann eine der Karten vom Wunschbaum pflücken. „Wir freuen uns sehr, besonders in diesen dunklen Zeiten, wenn sich wieder viele Menschen finden, die unseren Kindern und Jugendlichen einen Wunsch erfüllen und so ein schönes Weihnachtsfest ermöglichen“, erklärt Remenhof-Geschäftsführer Per Møller zur Aktion.

Braunschweig: 280 Kärtchen am Wunschbaum – Tourist-Info nehmt Geschenke entgegen

Der Wunschbaum steht am Samstag von 10 bis 17 Uhr vor der Pfankuch-Buchhandlung. Alle Wunschzettel, die in dieser Zeit nicht vom Baum gepflückt werden, warten dann von Montag, 29. November, bis Freitag, 3. Dezember, in der Touristinfo, Kleine Burg 14, auf großzügige Bürgerinnen und Bürger, heißt es weiter. Außerdem können hier bis Samstag, 11. Dezember, die fertig verpackten Geschenke abgegeben werden.

„Kinder und Jugendliche hatten es in den vergangenen zwei Jahren nicht einfach“, so Katrin Brangs, Vorstandsmitglied im AAI. „Daher ist es uns wichtig, ihnen mit Hilfe der Wunschbaum-Aktion schöne Weihnachten zu bescheren.“ Neben dem AAI sind auch die Schloss-Arkaden Braunschweig, die Event-Agentur event-service-bs und das Braunschweiger Stadtmarketing beteiligt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder