Braunschweig Help: Lieblingsläden in Corona-Krise unterstützen

Braunschweig.  Einige Braunschweiger haben eine Plattform ins Leben gerufen, um Gastronomen und Händler über den Verkauf von Gutscheinen zu unterstützen.

Auf der Plattform www.braunschweig-help.de können Kunden Gutscheine ihrer Lieblingsläden kaufen.

Auf der Plattform www.braunschweig-help.de können Kunden Gutscheine ihrer Lieblingsläden kaufen.

Foto: Screenshot / Braunschweig help /

Die Hilfsaktionen reißen nicht ab, im Gegenteil: Jetzt gibt es die neue Plattform www.braunschweig-help.de. Es handelt sich um ein gemeinnütziges Projekt des Vereins „Get Change Done“, des Internetblogs hellobraunschweig und des TU-Sandkasten-Projekts, unterstützt von Partnern aus der Kreativwirtschaft.

Wie die Organisatoren mitteilen, können sich auf der Plattform Gastronomen und Einzelhändler präsentieren, die durch die Corona-Krise wirtschaftlich betroffen sind. „Cafés und Restaurants, kleine Einzelhandelsunternehmen und kulturelle Einrichtungen müssen im Moment geschlossen bleiben. Personal, Miete und sämtliche anderen laufenden Kosten wollen weiterhin bezahlt werden. Wir möchten dazu beitragen, dass die vielen Bars, die kulinarische Vielfalt, die gemütlichen Cafés und all die besonderen Geschäfte in dieser Stadt erhalten bleiben“, schreibt die Gruppe auf ihrer Website.

Auf der Plattform können Kunden Gutscheine ab fünf Euro kaufen, die sie dann, wenn die Läden wieder öffnen, vor Ort einlösen können. „Durch den Verkauf von Gutscheinen werden die Verluste für die Unternehmen auf einen längeren Zeitraum verteilt und so die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise abgemildert“, heißt es in der Pressemitteilung. Eine Geld-zurück-Garantie im Falle einer Geschäftsschließung gebe es nicht. „Ziel der Seite ist es, alle Geschäfte am Leben zu erhalten. Natürlich ist nicht ausgeschlossen, dass dies in Einzelfällen nicht ausreicht.“

Corona in Braunschweig- Alle Fakten auf einen Blick

Die Plattform wirbt mit dem Slogan „Vouch for your locals“: vouch heißt übersetzt Gutschein, aber – und das sei noch viel wichtiger – to vouch for somebody bedeute auch, dass man füreinander einstehe. „Hundert Prozent der Einnahmen gehen an den Local Dealer“, versprechen die Organisatoren. In der ersten Woche seien schon viele Gutscheine gekauft worden, die Solidarität sei groß.

Weitere Gastronomen und Ladenbesitzer haben die Möglichkeit, mit einem paypal-me-link und einer Kurzbeschreibung mitzumachen. Alle Infos: www.braunschweig-help.de

Coronavirus in der Region – hier finden Sie alle Informationen

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder