Sozialverband Braunschweig bittet um Ranzen-Spenden

Braunschweig.  Der Sozialverband bittet erneut um Ranzen-Spenden. Die Tornister sollen dann an bedürftige Familien verteilt werden.

Damit jedes Kind einen Schulranzen bekommt, bittet der Sozialverband um Spenden.

Damit jedes Kind einen Schulranzen bekommt, bittet der Sozialverband um Spenden.

Foto: Symbolfoto / picture alliance/dpa

Es gibt in Braunschweig viele Familien, denen es finanziell nicht gut geht. „Da stellt oft schon die Anschaffung eines Schulranzens ein großes Problem dar“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig und seine Partner bitten deshalb die Bevölkerung auch in diesem Jahr wieder um Spenden von nicht mehr benötigen Schulranzen.

Diese können ab sofort im SoVD-Beratungszentrum, Bäckerklint 8, oder bei Weiss Bürobedarf am Sack 21-22 abgegeben werden.

Parallel ruft die von der Volkswagen Financial Services AG gegründete „Stiftung – Unsere Kinder in Braunschweig“ die Belegschaft des Finanzunternehmens zu Ranzen-Spenden auf.

Der Starttermin für die Ausgabe der Ranzen ist dann laut Mitteilung Samstag, 7. März, beim SoVD. An diesem Samstag können sich die Familien mit ihren Kindern von 9 bis 12 Uhr Ranzen aussuchen und mitnehmen. Weiter mit der Ranzenausgabe geht es dann ab dem 10. März – immer dienstags bis freitags zu den Öffnungszeiten – auch im Bäckerklint 8.

Die Öffnungszeiten des SoVD-Beratungszentrums: Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr, Freitag von 9 bis 12 Uhr; (0531) 480760. Öffnungszeiten Weiss Bürobedarf: Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 18 Uhr; (0531) 125946.

Die Schulranzenaktion wurde vom SoVD-Kreisverband Braunschweig 2016 gestartet und findet seitdem jedes Jahr statt. In diesem Jahr findet die Aktion also zum fünften Mal statt. „Etwa 150 bis 200 Schulranzen werden jährlich gespendet. Mehreren hundert Familien konnte so bisher geholfen werden“, heißt es in der Mitteilung des Sozialverbandes weiter.

Um möglichst viele Familien über die Abholtermine der Ranzen zu informieren, versendet der SoVD bei jeder Aktion außerdem etwa 200 Briefe mit Flyern und Postern an Kindergärten, Kitas, Kinderärzte und Kinder- sowie Familien-Hilfsorganisationen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder