Rechnungen gefälscht: Mitarbeiter ergaunert in Firma 82.759 Euro

Braunschweig.  Das Braunschweiger Schöffengericht verurteilt den 48-Jährigen zu einer Bewährungsstrafe.

Das Braunschweiger Amtsgericht.

Das Braunschweiger Amtsgericht.

Foto: Peter Sierigk

Die Finanzbuchhalterin der Braunschweiger Firma kennt den angeklagten Kollegen seit fast 30 Jahren. „Das war wirklich ein Vertrauensverhältnis“, sagt sie. „Seine Arbeit hat er gut gemacht.“ Er war einer, der sich nie krank meldete, der nach eigenen Worten nie Ärger mit Vorgesetzten hatte. Dass er...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: